Imst
Am Grettert

4. Bauabschnitt

Imst
Am Grettert

TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:476

In Imst – Am Grettert - errichtete die NHT im vierten Bauabschnitt eine Wohnanlage im Passivhausstandard mit 45 geförderten Mietwohnungen und einer Tiefgarage.

Details

  • Insgesamt drei Wohngebäude
  • 45 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen unterschiedlicher Größe (47 m2 bis 83 m2) mit Balkon, oder Terrasse mit kleinem Gartenanteil
  • Barrierefreie Erschließung
  • 71 Tiefgaragenplätze 
  • Spielplatz 
  • Baubeginn: Juni 2017
  • Übergabe: 10. August 2018

Beschreibung

Über einen Zeitraum von acht Jahren hat die Neue Heimat Tirol (NHT) die Südtiroler Siedlung „Am Grettert“ in Imst modernisiert. Die NHT hat im Rahmen des Projekts insgesamt 171 neue Wohnungen errichtet.

Sowohl für den dritten als auch für den vierten und damit letzten Bauabschnitt zeichnet das Innsbrucker Architekturbüro teamk2 verantwortlich. Die drei Wohngebäude schließen direkt an die bereits errichtete Wohnbebauung an. Bei den Einheiten handelt es sich um Zwei-, Drei- und Vier-Zimmerwohnungen. Große Fensterelemente im Wohn- und Essbereich sorgen für ein helles Wohnklima. Alle Wohneinheiten verfügen zudem über Terrasse oder Balkon.

Die ebenfalls neu errichtete Tiefgarage mit 71 Stellplätzen verbindet die drei Wohnbaukörper unterirdisch. Der Grünflächenanteil in der Wohnanlage konnte dadurch deutlich erhöht werden. Neben kleinen Privatgärten steht den Bewohnern ein großzügiger Kinderspielplatz zur Verfügung. 

Übergebene Wohnbauprojekte

Imst - Am Grettert

TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:805
Baubeginn

Frühjahr 2017

Übergabe

Sommer 2018

Imst
Am Grettert
4. Bauabschnitt

Baubeginn: Frühjahr 2017
Übergabe: Sommer 2018


Am Grettert
6460 Imst