16.03.2018

Wohnungsübergabe in Langkampfen

NHT übergibt 36 leistbare Wohnungen in Langkampfen

LANGKAMPFEN (16.03.2018). Die Neue Heimat Tirol (NHT) hat in Langkampfen eine neue Wohnanlage mit 36 Mietwohnungen errichtet. Nach einer Bauzeit von 22 Monaten wurden die neuen Wohnungen am Freitag an die Bewohner feierlich übergeben. Die NHT hat im Rahmen dieses Projekts rund 5,4 Mio. Euro für leistbaren Wohnraum investiert.

Hochwertige Wohnanlage mit viel Grün

„Nach unserem ersten Wohnbauprojekt im Ortskern von Oberlangkampfen mit insgesamt 36 Mietwohnungen schaffen wir hier in Niederbreitenbach einen nächsten Impuls für attraktiven und vor allem leistbaren Wohnraum in der Gemeinde. Die Miete für eine 54 m2 Wohnung beträgt hier am Standort rund 392 Euro brutto warm“, weiß NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

Bürgermeister Andreas Ehrenstrasser freut sich über die termingerechte Fertigstellung: „Die Wohnungen waren schnell vergeben, die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum ist in unserer wachsenden Gemeinde sehr groß. Gemeinsam mit der NHT und dem Kufsteiner Kirchenbauverein, der das Grundstück über ein Baurecht zur Verfügung stellt, können wir jungen Familien ein neues Zuhause geben.“

Nach den Plänen des Innsbrucker Architekten Thomas Schnizer wurden zwei markante Wohnhäuser mit einer optisch ansprechenden Holzelementfassade errichtet. Einige Balkonbrüstungen wurden dabei vom Kitzbüheler Bildhauer und Fotograf Stefan Klampfer gestaltet.

Die Wohnanlage wurde komplett im NHT-Passivhausstandard ausgeführt. Im kleineren Wohnhaus A sind 12 Wohnungen, im Wohnhaus B 24 Wohnungen untergebracht. Jede Einheit verfügt über Balkon bzw. eine Terrasse mit Kleingarten. Die Wohnraumlüftung sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Zweites E-Carsharing-Projekt im Bezirk

Die gemeinsame Tiefgarage mit 49 Abstellplätzen verbindet die beiden Wohnhäuser. Dabei wurde mit der Gemeinde Langkampfen und den Stadtwerken Kufstein zusätzlich ein E-Carsharing-Angebot installiert.