19.12.2018

Spatenstich für leistbare Mietwohnungen in Schwaz

Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet in der Schwazer Karwendelstraße eine neue Wohnanlage mit 18 Mietwohnungen samt Tiefgarage. Am Donnerstag ist der Spatenstich erfolgt, die Fertigstellung bis zum Sommer 2020 geplant. Die NHT nimmt dabei rund 3,9 Mio. Euro für leistbares Wohnen in die Hand.

Fertigstellung bis 2020

„Nach dem ersten Fünf-Euro-Wohnbau Tirols freuen wir uns, gemeinsam mit der Stadt Schwaz ein nächstes Vorzeigeprojekt für leistbares Wohnen umsetzen zu können. Am Standort sind insgesamt 18 Wohneinheiten geplant, die Vergabe erfolgt über die Stadtgemeinde“, betont NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.  Bürgermeister Hans Lintner: „Die Nachfrage nach leistbaren Miet- und Eigentumswohnungen ist in unserer wachsenden Gemeinde sehr groß. Das Projekt in der Karwendelstraße ist die Fortsetzung der Neuerschließung eines neuen Wohngebiets in Richtung Westen.“  Die Entwürfe für die neue Wohnanlage stammen von der Innsbrucker Architektenarbeitsgemeinschaft Mahore Architekten und Architekten Michael Schafferer. Der Neubau umfasst 18 Wohneinheiten über fünf Geschoße sowie eine Tiefgarage mit 38 Stellplätzen. Die begrünten Dachflächen der Tiefgarage sollen künftig als attraktive Außenbereiche von den Bewohnern genutzt werden.  

Nachhaltiges Energiekonzept

Alle Wohnungen verfügen über versetzte Balkone sowie eine serienmäßige Komfortlüftung und Fußbodenheizung. Die Energieversorgung erfolgt über eine Luftwasserwärmepumpe. Zusätzlich wird am Dach eine Photovoltaikanlage zur Versorgung der Allgemeinflächen installiert. 
 
Bildunterschrift (Fotonachweis: NHT/Vandory): Spatenstich für eine neue Wohnanlage in Schwaz (von rechts): NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Bürgermeister Hans Lintner, Architekt Robert Reichkendler und Martin Schwaiger (Baufirma Swietelsky).