16.09.2019

Spatenstich in Reith bei Kitzbühel

Grünes Licht für Wohnprojekt in Reith

REITH (16.09.2019). Sieben Jahre nach Planungsbeginn ist in Reith bei Kitzbühel am Montag der Startschuss für ein neues Wohnprojekt mit insgesamt 38 Wohnungen samt Tiefgarage erfolgt. Die NEUE HEIMAT TIROL (NHT) investiert rund 7,6 Mio. Euro für leistbares Wohnen in schöner Sonnenlage im Ortsteil Bichlach. Die Fertigstellung ist bis zum Frühjahr 2021 geplant.

38 Miet- und Eigentumswohnungen 

„Die unendliche Geschichte von Reith bei Kitzbühel findet heute sein Ende. Trotz vieler Einsprüche und dem extensiven Ausschöpfen des Rechtsweges mancher Anwohner können wir jetzt endlich mit dem Bau beginnen. Für uns ist es zugleich das erste Projekt in der Gemeinde. Insgesamt errichten wir derzeit im Bezirk über 124 neue und leistbare Wohnungen“, freut sich NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

Für Bürgermeister Stefan Jöchl steht fest: „Es ist uns seitens der Gemeinde ein wichtiges Anliegen, neben dem Tourismus auch für unsere einheimischen Familien ein leistbares Angebot zu schaffen. Die Nachfrage ist entsprechend groß, daher freuen wir uns jetzt auf eine rasche Umsetzung. Die NHT ist als größter gemeinnütziger Bauträger Tirols ein wichtiger Partner.“

Die Pläne für das Wohnprojekt stammen vom Architekturbüro P3 aus St. Johann i.T. Die 20 Miet- sowie 18 Eigentumswohnungen sind auf insgesamt vier kompakte und von Grünflächen umgebene Gebäude verteilt. Die einzelnen Wohnungen verfügen über einen hohen Wohnstandard mit großzügigen Terrassen mit Privatgärten oder Balkonen. Die Wohnraumlüftung sorgt ganzjährig für ein angenehmes Raumklima. Die gemeinsame Tiefgarage verfügt über 48 Abstellplätze. Auch ein eigener Kinderspielplatz ist vorgesehen.

NHT setzt auf Passivhausstandard

Die Wohnanlage wird im bewährten NHT-Passivhausstandard gebaut. Die Energieversorgung erfolgt umweltfreundlich über eine Pelletsheizung. Zusätzlich soll eine Photovoltaikanlage am Dach installiert werden.

 

Bildunterschrift (Fotonachweis: NHT/Vandory):
Feierlicher Spatenstich in Reith mit (v.re.) Bürgermeister Stefan Jöchl, NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner und Vizebürgermeister Josef Rehbichler.

  • Teilen: