11.10.2018

Spatenstich in Oberau

Spatenstich für neues Gemeindehaus in Oberau 

WILDSCHÖNAU (11.10.2018). Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet für die Gemeinde Wildschönau ein neues Gemeindeamt mit neun Mietwohnungen. Kürzlich ist der Baustart erfolgt, die Fertigstellung ist bis zum Herbst 2019 vorgesehen. Die NHT investiert im Rahmen dieses Projekts gemeinsam mit der Gemeinde rund 3,5 Mio. Euro.

Fertigstellung bis Herbst 2019

„Mit einem Bauvolumen von über 1.000 neuen Wohnungen pro Jahr sind wir nicht nur Tirols größter Bauträger, sondern stehen mit unserer Expertise auch den Gemeinden bei der Entwicklung und Realisierung von Infrastrukturprojekte zur Seite“, weiß NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner. In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde wird jetzt im Ortsteil Oberau das alte Gemeindehaus umgebaut und modernisiert.

Bürgermeister Hannes Eder betont: „Die alte Volksschule mit der Andreas Hofer-Freske auf der Hausfassade ist ein imposantes Bauwerk aus der Zwischenkriegszeit, das in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt nun von Grund auf erneuert wird. Auch Dank der Expertise der NHT ist es möglich, diesen durchaus herausfordernden Umbau innerhalb eines vernünftigen Kostenrahmens abzuwickeln. Damit entsteht eine zeitgemäße und moderne Anlaufstelle für unsere Gemeindebürger und zusätzliche Wohnungen für Einheimische.“

Zusätzliche Mietwohnungen

Die insgesamt neun Mietwohnungen sind über die zwei obersten Stockwerke verteilt. Im Erd- und ersten Obergeschoß ist das barrierefrei gestaltete Gemeindeamt untergebracht. Die Pläne für den Umbau stammen von der Architektengruppe P3 aus St. Johann in Tirol. Sämtliche Wohneinheiten verfügen über einen Balkon. Jeder Wohnung ist auch ein Freiparkplatz zugeordnet. Die Vergabe erfolgt direkt über die Gemeinde.