17.12.2020

NHT baut jetzt auch im Kaunertal

NHT baut jetzt auch im Kaunertal

Die NEUE HEIMAT TIROL ist für mittlerweile über 100 Tiroler Gemeinden ein verlässlicher Partner beim leistbaren Wohnen. Auch im Bezirk Landeck sind mehrere Baustellen im Laufen. Ein neuer Boden ist die Gemeinde Kaunertal: Im Ortsteil Vergötschen erfolgte jetzt der Spatenstich für eine Wohnanlage mit elf Mietkaufwohnungen samt Tiefgarage. Die NHT investiert rund 2,4 Mio. Euro.

Elf Mietkaufwohnungen

„Die Bau- und Wohnqualität unserer Anlagen kann jederzeit mit den höherpreisigen Angeboten der privaten Bauträger mithalten. Entsprechend ist die Nachfrage seitens der Gemeinden sehr hoch und wir werden im nächsten Jahr einen neuen Höchststand beim Bauvolumen erreichen“, berichtet NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

Für Bürgermeister Josef Raich steht fest: „Dieses Wohnprojekt ist ein konkreter Beitrag zur Stärkung und Attraktivierung unserer Gemeinde als Lebensraum. Wir wollen damit junge Familien unterstützen, sich eine eigene Existenz aufbauen zu können und profitieren dabei von der Kompetenz und Erfahrung der NHT.“  

Hochwertige Ausstattung

Die Pläne für die neue Wohnanlage stammen vom jungen Tiroler Architekten Jürgen Groener und sehen einen kompakten, dreigeschoßigen Baukörper im Passivhausstandard vor. Die Wohnungen bestechen durch eine hohe Ausstattungsqualität mit Fußbodenheizung, Komfortlüftung und großzügigen Balkonen bzw. Terrassen. Auch eine Tiefgarage mit 13 Abstellplätzen und ein Kinderspielplatz sind vorgesehen.

Die Wärmeversorgung erfolgt über eine zentrale Holzpelletsanlage. Die Fertigstellung ist bis zum Frühjahr 2022 geplant.

 

Bildunterschrift (Fotonachweis: NHT/Vandory):
Spatenstich für neue, geförderte Mietwohnungen in Vergötschen mit (v.li.) Werner Mair (Baufirma Hilti und Jehle), Architekt Jurgen Groener, Vizebürgermeisterin Ingeborg Plankensteiner, Bürgermeister Josef Raich und NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

  • Teilen: