13.11.2020

Leistbare Eigentumswohnungen für Kundl

Die NEUE HEIMAT TIROL errichtet in Kundl eine weitere Wohnanlage mit 18 Eigentumswohnungen samt Tiefgarage. Kürzlich ist der Spatenstich erfolgt, die Fertigstellung ist bis zum Frühjahr 2022 geplant. Die NHT investiert rund 5,8 Mio. Euro.

Spatenstich erfolgt

„Wir sind nicht nur tirolweit der größte, gemeinnützige Bauträger bei Mietwohnungen, sondern bringen auch immer wieder geförderte Eigentumswohnungen auf den Markt. Und das zu einem vernünftigen Preis mit einer Ausstattung, die mit jedem privaten Bauträger mithalten kann“, betont NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

Die 18 Wohnungen verteilen sich auf zwei kompakte Baukörper und sind sehr hochwertig ausgestattet mit Komfortlüftung und extragroßen Terrassen bzw. Balkonen. Auch ökologisch ist die Wohnanlage auf dem neuesten Stand mit Fernwärmeanschluss sowie einer Photovoltaikanlage am bekiesten Flachdach.

„Die NHT ist ein verlässlicher Partner und hat in den letzten vier Jahren 90 Wohnungen, neun Reihenhäuser sowie eine Gewerbeeinheit in unserer Gemeinde errichtet“, freut sich auch Bürgermeister Anton Hoflacher mit Vizebürgermeister Michael Dessl über das mittlerweile achte NHT-Wohnprojekt in Kundl. Erst Anfang September wurde eine komplette Anlage für barrierefreies Wohnen mit Betreuung übergeben.

Passivhausbauweise

Die neue Wohnanlage am Achenfeldweg wird in enger Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Architekten Christoph Schwaighofer umgesetzt. Die Ausführung erfolgt im bewährten Passivhausstil für niedrige Betriebskosten. Die Tiefgarage bietet Platz für 32 Abstellplätze. Auch ein großzügiger Kinderspielplatz ist vorgesehen.

 

Bildunterschrift (Fotonachweis: NHT/Oss):
Spatenstich für geförderte Eigentumswohnungen in Kundl mit (v.li.) Hans Heller (Bodner Bau), NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Bürgermeister Anton Hoflacher und Vizebürgermeister Michael Dessl.

  • Teilen: