19.09.2019

Firstfeier Umhausen

NHT errichtet 24 Mietkaufwohnungen in Umhausen

UMHAUSEN (20.09.2019). Die NEUE HEIMAT TIROL (NHT) errichtet im Umhausener Ortsteil Platzl eine neue Wohnanlage mit 24 Mietkaufwohnungen samt Tiefgarage. Die Fertigstellung ist bis Anfang 2020 geplant. Diese Woche wurde die Dachgleiche gefeiert. Die Baukosten betragen rund 4,5 Mio. Euro. Im Rahmen eines zweiten Abschnitts sollen zwölf zusätzliche Wohnungen gebaut werden. Hier soll Ende 2019 der Startschuss erfolgen.  

Weiterer Abschnitt in Planung

„In Summe wollen wir an diesem Standort 36 Wohnungen zu leistbaren Preisen realisieren und investieren dabei ca. 6,8 Mio. Euro. Wir sind derzeit im Plan, die Baustelle schreitet gut voran“, weiß NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner: „Der Vorteil bei einer Mietkaufwohnung ist, dass diese nach Ablauf von zehn Jahren in das Eigentum überführt werden kann.“

Bürgermeister Jakob Wolf ergänzt: „Leistbares Wohnen ist längst nicht nur ein städtisches Thema. Gerade in nächtigungsstarken Regionen, wie im Ötztal, müssen wir den Einheimischen ein Angebot machen, um einer Absiedelung entgegenzuwirken. Die Gemeinde Umhausen ist hier sehr aktiv und arbeitet eng mit den Tiroler Gemeinnützigen zusammen.“

Die Pläne für die neue Wohnanlage stammen von der Architekturhalle in Telfs. Die 24 Wohnungen sind auf zwei kompakte Baukörper verteilt und verfügen über nach Süden ausgerichtete Balkone bzw. Terrassen. Die serienmäßige Wohnraumlüftung sorgt für zusätzlichen Komfort.

Neben einem Kinderspielplatz sind großzügige Grün- und Erholungsflächen geplant. Die Wohnanlage soll grundsätzlich autofrei bleiben. Die unterirdische Tiefgarage bietet Platz für 38 Abstellplätze.

Nachhaltiges Energiekonzept

Die komplette Anlage wird im bewährten NHT-Passivhausstandard errichtet. Die Wärmeversorgung erfolgt nachhaltig über eine Pelletsanlage. Zusätzlich wird eine PV-Anlage zur Versorgung der Allgemeinflächen installiert. 

Bildunterschrift (Fotonachweis: NHT/Vandory):

Bürgermeister Jakob Wolf inspiziert mit den NHT-Geschäftsführern Hannes Gschwentner und Markus Pollo (re.) sowie Architekt Manfred König (2.v.re.) die Baustelle in Umhausen. Anfang 2020 sollen die neuen Wohnungen übergeben werden. 

  • Teilen: