Schwaz
Begehbare Außeninstallation

Schwaz
Begehbare Außeninstallation

Begehbare Außeninstallation von Gregor Sailer

Gregor Sailer gestaltete für die Wohnanlage in der Karwendelstraße in Schwaz eine begehbare Außeninstallation. In Anlehnung an die Silberstadt Schwaz und den Bergbau konzipierte Sailer eine Torstahl-Konstruktion, die in ihrer Struktur auf die wesentliche räumliche Gestalt des Stollens reduziert ist. 

Dabei fusioniert der Künstler Tunnel und Abbau zu einem hybriden Gebilde und freistehende Stahlbögen werden aneinander gereiht und im Boden verankert. Sie variieren in ihrer Höhe und Breite, verengen und weiten sich in ihren Windungen, verändern Blickachsen und eröffnen dem Betrachter und Passanten einen abstrahierten Raum. Einzelne Bögen der Installation werden mit Wildem Wein berankt und so verändert sie sich im Laufe der Jahreszeiten organisch und und ist überwuchert, eingefärbt oder hat ihre Blätter verloren. Sailer erweitert durch die künstlerische Intervention die Fläche des dort befindlichen Spielplatzes und initiiert durch das Projekt sowohl einen Rückzugsort als auch Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner.

Fotonachweis: NHT/Vandory

Schwaz - Begehbare Außeninstallation

Dr. Walter-Waizer-Straße 1
6130 Schwaz