Kematoskop
Kematen

Kematoskop
Kematen

Künstlerische Intervention Sozialzentrum Kematen in Tirol

Katharina Cibulka

Künstlerin und Filmemacherin Katharina Cibulka konzipiert für das neue Sozialzentrum in Kematen ein „Kematoskop" (Periskop + Kaleidoskop + Kematen = Kematoskop), eine Synthese aus Periskop und Kaleidoskop, welche als interaktiv benutzbare Skulptur für Jung und Alt den zu bespielenden Platz vor dem Sozialzentrum zu einem Ort der Kommunikation, Interaktion und des Zusammenkommens verwandelt. Dabei wird ein 4 bis 5 m hohes Rohr installiert, das im Inneren die Periskop Konstruktion birgt und im visuellen Effekt zusätzlich durch den weiteren Einbau eines Spiegel-Kaleidoskops erweitert wird. Mittels eines Drehmechanismus kann der obere Teil des Rohres um 270 Grad gedreht werden und für die Bewohner und Betrachter werden aufgrund der verändernden Spiegelungen symmetrisch farbige Muster sichtbar, die sich beim Drehen stets farbenfroh ineinander verweben und neue Muster und Bilder entstehen lassen. Die Bewohner und Betrachter sind eingeladen, ihre scheinbar alltägliche Umgebung durch ungewohnte Blickwinkel und Perspektiven zu entdecken und eine neue visuelle Welt voll bunter und optisch veränderter Bilder und Impressionen zu erforschen.

Kematen - Kematoskop

Zentrum
6175 Kematen