15.11.2021

Spatenstich in Innsbruck

Baustart für neues Wohnquartier am Zeughausareal

INNSBRUCK (15.11.21). Die NEUE HEIMAT TIROL (NHT) ist Teil einer Projektträgergesellschaft unter Führung der ARE AUSTRIAN REAL ESTATE für die Entwicklung eines neuen Wohnareals in der Kapuzinergasse und errichtet dort leistbare Mietwohnungen. Am Montag erfolgte der Spatenstich, die Fertigstellung ist bis März 2023 geplant. Die Baukosten betragen rund 6,4 Mio. Euro.

Fertigstellung bis Frühjahr 2023

„Der Beitrag der NHT zu diesem Projekt ist ein weiterer Mosaikstein, damit die Mieten in Innsbruck leistbar bleiben. Die Bruttomiete in unseren Wohnungen ist mit 8,70 inkl. Betriebs- und Nebenkosten sowie Tiefgaragenabstellplatz kalkuliert“, weiß NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

Die neue Wohnanlage entsteht auf einem bisher unbebauten Areal zwischen Zeughaus und Eisenbahnviadukt. Insgesamt sind drei Baukörper, eingebettet in eine großzügige Parklandschaft, vorgesehen. Der Langbau mit insgesamt 36 Drei- bzw. Vier-Zimmerwohnungen wird von der NHT nach dem Konzept von Reitter architekten und Hertl.architekten realisiert. Die Einheiten bieten mit Fußbodenheizung, Komfortlüftung und südseitigen Loggien einen hohen Ausstattungsstandard.

7.800 NHT-Wohnungen in Innsbruck

Das freut auch Bürgermeister Georg Willi: „Die von der NHT umgesetzten Wohnprojekte stehen für eine hohe Qualität zu leistbaren Preisen. Mit rund 7.800 Wohnungen in der Landeshauptstadt ist die NHT ein wichtiges Korrektiv.“

Landtagsabgeordnete Patrizia Zoller-Frischauf ergänzt: „Gemeinsam mit den großen Neubauprojekten in Pradl-Ost und im Pradler Saggen leistet die NHT als größter gemeinnütziger Wohnbauträger Tirols auch in Innsbruck einen bedeutenden Beitrag für nächste Generationen.“  

Erst letzte Woche wurde der Architektenwettbewerb für die vierte Baustufe im Pradler Saggen abgeschlossen. Der Baustart ist für das Frühjahr 2024 geplant. Derzeit hat die NHT als größter, gemeinnütziger Bauträger in der Landeshauptstadt 118 Wohnungen in Bau.

 

Bildunterschrift (Fotonachweis: NHT/Vandory):

Spatenstich für 36 Mietwohnungen am Zeughausareal (v.li.): NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner mit Landtagsabgeordneter Patrizia Zoller-Frischauf, Bürgermeister Georg Willi und ARE-Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

  • Teilen: